Ätherische Öle

Ätherische Öle für die Entspannung und das eigene Wohlbefinden

Ätherische Öle sind natürliche Duftstoffe, die aus Pflanzen gewonnen werden. Ihre heilende Wirkung und ihr herrlicher Duft machen sie zu beliebten Mitteln bei verschiedenen körperlichen Beschwerden oder auch als natürliche Duftquellen. Gerade im Wellnessbereich werden die natürlichen Essenzen häufig eingesetzt, um für Entspannung und Wohlbefinden zu sorgen.

Woraus bestehen ätherische Öle?

Bei ätherischen Ölen handelt es sich um leicht flüchtige Gemische aus verschiedenen ineinander löslichen organischen Verbindungen wie Alkoholen und Estern, Ketonen oder Terpenen. Diese Öle werden entweder synthetisch oder aus natürlichen Ressourcen durch Wasserdampfdestillation, Lösungsmittelextraktion oder Druckextraktion gewonnen. Ätherische Öle kommen normalerweise in den Blättern von Pflanzen vor, aber sie können auch in anderen verschiedenen Pflanzenteilen wie Blüten, Früchten, Wurzeln, Rinde, Stängeln, Samen, Holz und Harzen gefunden werden. Pflanzen verwenden ätherische Öle, um Insekten anzulocken oder Schädlinge abzuwehren. Im Gegensatz zu fetten Ölen, die beim Verdunsten Rückstände hinterlassen, verdunsten ätherische Öle vollständig und hinterlassen keinerlei Spuren.

Die Wirkung von ätherischen Ölen

Aromatherapie mit ätherischen Ölen wird seit Tausenden von Jahren verwendet, um Menschen zu helfen, sich zu entspannen und Stress abzubauen. Ihr wird außerdem nachgesagt, dass sie das natürliche Abwehrsystem des Körpers stimuliert und so dabei hilft, Krankheiten abzuwehren und die Gesundheit zu verbessern. Bereits im alten Ägypten wurden Destillationsverfahren angewandt, um die Öle verschiedener Pflanzen zu extrahieren. In einer kleinen Menge Öl konzentriert sich die Wirkung der Ursprungspflanze und wird somit verstärkt. Bekannte Heilpflanzen wie zum Beispiel Kamille werden in großen Mengen verarbeitet und das Öl in aufwändigen, schonenden Verfahren extrahiert. Die geballte natürliche Heilkraft der ätherischen Öle gelangt durch Hautkontakt oder Inhalation in den Körper. 

Ätherische Öle und ihre Anwendungsmöglichkeiten

Um die Wirkung der Pflanzenextrakte zu genießen, werden geringe Mengen der ätherischen Öle auf die Haut gegeben oder der Duft inhaliert bzw. eingeatmet. 

Vorsicht: Ätherisches Öl ist hochkonzentriert und kann sehr intensiv wirken. Ein einziger Tropfen Öl entspricht in seiner Konzentration der Wirkstoffe der Menge, die in bis zu 40 Tassen Tee der entsprechenden Pflanze enthalten ist. Achten Sie daher immer auf die Dosierung und wenden Sie die Produkte nur bei Erwachsenen an.

Aromatherapie

Die Aromatherapie wird in der Medizin, Heilpraktik, Psychotherapie, Geburtshilfe, im Wellnessbereich und in Privathaushalten angewendet. Sie ist ein Teil der Phytotherapie, der Behandlung mit Heilpflanzen. Naturreine ätherische Öle, die über die Atemwege oder die Haut aufgenommen werden, wirken auf den ganzen Körper. Die Duftstoffe der konzentrierten Essenzen senden Botschaften an unser Gehirn, Lavendel wirkt beispielsweise entspannend, während Zitrusfrüchte die Stimmung aufhellen. Die Wirkungen können sogar im Blut nachgewiesen werden. Die einfachste Anwendung erfolgt über eine Duftlampe, welche bequem zuhause aufgestellt werden kann. Das ätherische Öl, gemischt mit Wasser, wird über einem Teelicht erwärmt, verdampft und verbreitet sich so im Raum. Diese Art der Anwendung kann auch bei Atemwegserkrankungen eingesetzt werden, ebenso wie die Inhalation. Die Öle gelangen über die Bronchien und die Lunge in den Blutkreislauf und damit auch zu den Zielorganen.

Je nach Vorliebe können ätherische Öle vielseitig genutzt werden:

  • in der Sauna
  • über einen Aroma Diffuser, z. B. eine Duftlampe
  • als Raumspray
  • als Badezusatz in heißem Wasser 
  • zur Massage
  • für ein Fuß- und Handbad
  • verarbeitet in Naturkosmetik, Salben, Deos oder in Balsamen

 

Naturheilkunde

Für fast alle körperlichen Beschwerden gibt es Mittel der Naturheilkunde. Heilpflanzen wie Kamille wurden durch ihre desinfizierenden Eigenschaften bekannt und werden bei Entzündungen angewandt. Eukalyptus und Menthol haben eine schleimlösende Wirkung und werden somit als natürliches Hausmittel gegen Husten eingesetzt. Rosenöl soll entspannend und angstlösend wirken.

Parfums

Ätherische Öle gemischt mit etwas Alkohol werden zu erfrischenden Raumsprays, die bedenkenlos eingeatmet werden können. Auch in Parfums können pflanzliche Essenzen sehr anregend wirken: Ihr natürlicher frischer Duft belebt Körper und Geist und hinterlässt im Vergleich zu synthetischen Stoffen keine Rückstände.

Sauna mit ätherischen Ölen

Ätherische Öle im Saunaaufguss erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie einerseits den Saunaraum in einen duftenden Wohlfühlort verwandeln und andererseits heilsame Wirkungen versprechen. Ein paar Tropfen ins Aufgusswasser oder direkt auf die Steine des Ofens und die pflanzlichen Essenzen verteilen sich über die Luft und verbreiten ein angenehmes Aroma. Die einzigartige Wirkung der Duftmoleküle hängt von den jeweiligen Ölen ab. Für ein entspannendes Ausklingen des Tages werden Aufgüsse mit Lavendelöl, Alpenkräutern oder Mandelblüte empfohlen, da sie eine beruhigende Wirkung auf Körper und Geist haben. Anregend und stimmungsaufhellend wirken Öle mit Zitrusfrüchten, Salbei, Tanne und Minze. Die belebenden Stoffe eignen sich besonders für die ersten Saunagänge oder frühe Tageszeiten. Für den extra Frischekick bieten sich Wirkstoffe mit Menthol wie Eukalyptus und Fichte an: Sie befreien die Atemwege und geben dem Körper neue Energie. 

Beim Saunieren ist es besonders wichtig, hochwertige Produkte zu verwenden, da synthetische Öle nicht die gleichen Effekte haben und sogar gesundheitsschädlich sein können. Außerdem hinterlassen künstliche Stoffe oft Rückstände auf den Saunasteinen, während naturreine Öle restlos verbrennen.

So erkennen Sie gute Qualität von ätherischen Ölen

Ätherische Öle werden nach Herkunft, Eigenschaften, Verarbeitungsverfahren und Produktqualität unterschieden. Naturbelassene Öle werden direkt aus Pflanzen gewonnen. Achten Sie beim Kauf darauf, ob es sich um 100 % naturreines ätherisches Öl ohne synthetische Zusätze handelt. Auf der Verpackung sollte außerdem angegeben sein, ob die verwendeten Pflanzen aus biologischer Erzeugung bzw. Wildsammlung stammen. Nur Öle von bester Qualität aus pestizidfreien Pflanzen entfalten die volle heilsame Wirkung. Während verdünnte Öle weniger wirksam sind, können künstliche Duftstoffe unangenehme Nebenwirkungen wie Halskratzen auslösen.

Ätherische Öle bei Perfect Spa kaufen

In unserem Online-Shop finden Sie verschiedene naturreine ätherische Öle in höchster Qualität. Mit größter Sorgfalt haben wir die Naturprodukte für das perfekte Wellnesserlebnis ausgewählt. Unser Partner AllgäuQuelle arbeitet nur mit 100 Prozent naturreinen Bio-Ölen. Entscheiden Sie sich für eine Aromatherapie erster Klasse. In unserem Wellness Zubehör bieten wir Ihnen zudem fertige Saunaaufgüsse aus ätherischen Ölen.

Sie möchten auch in Ihrer Infrarotkabine ein heilsames Dufterlebnis genießen? Testen Sie jetzt unser Bio Infrarotkabinenspray!

 

Häufig gestellte Fragen

Welches ätherische Öl für die Sauna?

Für den Wellnessbereich werden nur hochwertige naturreine ätherische Öle empfohlen, da die Aufnahme von synthetischen Zusätzen schädlich sein kann. Welche Düfte sich anbieten, hängt vom persönlichen Geschmack und der gewünschten Wirkung ab: Es wird zwischen beruhigenden und belebenden Duftrichtungen unterschieden.

Können ätherische Öle bei Babys und Kleinkindern angewandt werden?

Babys und Kleinkinder reagieren viel empfindlicher auf ätherische Öle als Erwachsene und können durch eine falsche Anwendung ernsthaft gefährdet werden. Achten Sie daher immer darauf, ob das Produkt speziell für Kinder der entsprechenden Altersgruppe ausgewiesen ist und wie es angewendet werden soll. 

Was ist der Unterschied zwischen Duftöl und ätherischem Öl?

Duftöl wird künstlich hergestellt und enthält somit synthetische Stoffe. Im Gegensatz zu ätherischem Öl verfliegt es weniger schnell, allerdings wird es für die Aromatherapie oder sonstige körperliche Anwendung nicht empfohlen. Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, sollte hier nur 100 % naturreines ätherisches Öl verwendet werden.

Filter schließen
 
von bis